Willkommen

Der Verein

- Downloads

Programm 2006

Ausstellung 09.-10.September

- Kunst und Brauchtum
- Programm am
    09. und 10. September
- Sponsoren

Sponsoring am 20.Mai

- Warum?
- Ergebnis:
    Das haben wir erreicht
- Wie konnte ich mitmachen?
- Wir haben mitgemacht!
- Streckenplan
- Höhenprofil
- Presse

Kartenvorverkauf

Archiv

- Bildergalerie

"links"

Impressum
  Sponsorradfahren am 20. Mai 2006
- Ergebnis: Das haben wir erreicht


Pressemeldung 28.05.2006

Sponsorradfahren am Samstag, den 20.Mai 2006
zu Gunsten der Bibliothek der Oberwaldschule in Grebenhain
und des Lesestübchens an der Windbergschule in Freiensteinau

Das große „Event“ am 20.Mai 2006 ist Geschichte. Ehrfürchtig verneige ich mich vor all den Heldinnen und Helden, die egal welchen Alters, es sich nicht haben nehmen lassen gegen die Naturgewalten anzutreten. Trotz massiven Sturmböen und viel viel Regenwasser haben 243 HeldInnen die Berg- und Tal-Tour gestartet und sind wohlbehalten aber völlig durchnässt und verfroren wieder im Ziel angekommen. Wir hatten vor der Veranstaltung 150 feste Anmeldungen; aufgrund des Wetters am Freitag und der Wettervorhersage haben wir damit gerechnet, dass viele diese Tour nicht antreten. Weit gefehlt, wie wir voller Erstaunen feststellen mussten. Trotz Regen standen die Volksradfahrer in langer Reihe geduldig an, um ihre Startkarte zu bekommen und sich in das stürmische Regentreiben zu begeben. Ganze Familien mit Kindern im Kindersitz oder Kinder im Kindergartenalter haben an dieser Tour teilgenommen. Wie schwer wurde uns das Herz als der Regen immer stärker wurde der kalte Wind nicht nachließ und die Kinder sich durch diese Wetter kämpften. Ein Vater, der seine Tochter einsammeln und erlösen wollte, wurde von ihr mit den Worten „Wir halten durch – wir fahren weiter“ fortgeschickt. Angekommen von der Fahrt gegen das Wetter haben alle Kinder eine Medaille bekommen. Stolz und mit Glanz in den Augen haben sie tropfend stillgehalten, wenn wir ihnen die Medaille über ihren nassen Fahrradhelm umgehängt haben. Wer glaubt, Kinder von heute haben kein Durchhaltevermögen, ist am Samstag den 20. Mai eines Besseren belehrt worden. Trotz des Wetters war die Athmosphäre gut und entspannt. Das gemeinsame Erlebnis, für einen guten Zweck vollen Einsatz zu bringen, hat nicht nur ein stolzes Strahlen in die Kinderaugen gebracht, sondern insgesamt
6.029,- Euro in die Kassen der Bibliotheken der Windbergschule und der Oberwaldschule. Dieser besondere Geldschatz ist ein Symbol für Solidarität mit dieser Region, in bewundernswerter Art. Sowohl der Einsatz der vielen ehrenamtlichen Helfer, die die Veranstaltung erst möglich machten, als auch die materielle und tatkräftige Unterstützung durch die Sponsoren haben so viel Schub gegeben, dass er reichte, um trotz Wind und Wetter die Tour anzutreten und zu bestehen.

Ein Lehrbeispiel für generationenübergreifendes Handeln. Diesen Tag erlebt zu haben ist ein besonderes Geschenk. Es war ein kraftvolles „Event“ das noch lange nachwirken wird, nicht nur in Form von Büchern und Spielen in den Bibliotheken, sondern auch in den Herzen der Kinder, die ihren Körper mit Sicherheit bis auf die letzte Zelle gespürt haben.

Ein großes Danke auch an die „Vorbilder“, die sich ebenso in das Wetter gewagt haben. Viele Lehrer haben Wort gehalten und sind dem Aufruf gefolgt, für ihre Schule zu fahren. Ebenso haben der Landrat Rudolf Marx, Bürgermeister Manfred Dickert, und die Schulleiterin Karla Ketz-Kohlhepp zusammen auf einem Tandem mit Oswald Leipold und der Schulleiter Günter Eistel die Tour durch das kalte und windige Nass angetreten.

Angesichts der großen Resonanz ist zu hoffen, dass alle das Samenkorn des kraftvollen Miteinanders mitnehmen und eine Ahnung davon bekommen, was möglich ist, wenn alle unabhängig ob Politiker, ehrenamtliche Bürger, Eltern, Lehrer, und Kinder ein gemeinsames Ziel haben.


Zum Anfang